Honig und mehr…

 

Neben dem leckeren Honig produzieren unsere Bienen noch zahlreiche andere Dinge. Hier finden sie viele Informationen dazu.

Wir freuen uns, dass sie sich für den Honig unserer Bienen interessieren. Honig ist ein Naturprodukt mit ca. 180 verschiedenen Inhaltsstoffen, darunter über 50 verschiedene Zuckerarten und allerlei wertvolle Enzyme und Spurenelemente. Dies ist nicht nur gesund, es schmeckt auch köstlich.
Die unterschiedlichen Honigsorten ergeben sich aus den hiesigen Blütentrachtverhältnissen, die wiederum für unterschiedliche Geschmackserlebnisse sorgen.
Der Imkerverein Sinntal ist Mitglied im “Deutschen Imkerbund e.V.” Das bedeutet für sie, dass sie unseren Honig in einem speziellen Imkerglas mit einem entsprechendem Siegel bekommen. Wir garantieren damit, dass sie einen qualitativ absolut hochwertigen Honig erhalten, dessen Qualitätsrichtlinien weitaus strenger sind, als die der allgemeinen deutschen Lebensmittelgesetze.
Unser Honig ist ein Naturprodukt, dem nichts entzogen oder hinzugefügt wurde. Ebenso wurde der Honig unserer Bienen nicht erhitzt.
Wenn sie noch keinen Imker ihres Vertrauens in der Nähe gefunden haben, bei dem sie Honig erwerben können, wenden sie sich gerne an uns.
Wir freuen uns auf ihre Fragen und geben gerne Auskunft darüber, welcher Imker sich in ihrer Nähe befindet. Guten Appetit!

 

Bienen erzeugen den Wabenbau aus körpereigenem Wachs. Echtes Bienenwachs gilt noch immer als etwas ganz Besonderes. Es ist unentbehrlich zur Herstellung wertvollster Kerzen, matürlicher Werkstoff für viele Anwendungen in Handwerk und Kunst, Bestandteil pharmazeutischer Produkte und vor allem ein, wenn nicht das wichtigste, Betriebsmittel des Imkers.

 

Blütenpollen sind die männlichen Keimzellen von blühenden Pflanzen. Sie werden von Bienen gesammelt und als Nahrung für Ihre Nachkommen verwendet da sie sehr reich an Eiweiß, Vitaminen, Mineralien u.v.a. Inhaltsstoffen sind.
Sie stellen somit eine optimale Quelle für die im Wachstum vermehrt benötigten Stoffe dar.
Aber auch in der menschlichen Ernährung haben Blütenpollen ein lange Tradition. Verschiedene Indianerstämme z.B. nutzten Blütenpollen während langer, kräftezehrender Jagdperioden als Kraft -und Ausdauer spendente Nahrungsquelle.
Aber auch in der indianischen Medizin fanden Blütenpollen Verwendung zur Kurierung verschiedener Krankheiten.

 

Propolis oder auch Bienenharz, Bienenleim, Bienenkittharz, Kittharz oder Kittwachs genannt, ist eine von Bienen hergestellte harzartige Masse mit antibiotischer, antiviraler und antimykotischer Wirkung. Propolis ist ein Gemisch aus vielen unterschiedlichen Stoffen.

Da in einem Bienenstock die Insekten auf engstem Raum bei etwa 35 °C und hoher Luftfeuchtigkeit zusammenleben, herrschen dort ideale Bedingungen für die Ausbreitung von Krankheiten. Deshalb dient Propolis den Bienen zum Abdichten von kleinen Öffnungen, Spalten und Ritzen sowie gleichzeitig dazu, in den Stock eingeschleppte oder vorhandene Bakterien, Pilze und andere Mikroorganismen in ihrer Entwicklung zu hemmen oder sogar abzutöten. Hierzu werden verschiedenste Oberflächen, wie beispielsweise das Innere der Wabenzellen für die Brut, mit einem hauchdünnen Propolisfilm überzogen. Im Bienenstock vorhandene, von den Bienen nicht entfernbare Fremdkörper oder Unrat werden ebenfalls mit diesem Stoff abgekapselt.

Der Grundstoff wird von Honigbienen als harzige Substanz an Knospen und teilweise an Wunden verschiedener Bäume (in Europa hauptsächlich Birken, Buchen, Erlen, Fichten, Pappeln, Rosskastanien und Ulmen) gesammelt (etwa 55 % Naturharz und Pollenbalsam).
Weiterverarbeitet, mit etwa 30 % Wachs, etwa 5 % Pollenanteilen, etwa 10 % ätherischen Ölen aus den Blütenknospen und Fermenten angereichert, handelt es sich um ein bei Stocktemperatur klebriges Baumaterial für die Biene.

 

Gelée Royale ist der Futtersaft, mit dem die Honigbienen ihre Bienenkönigin füttern. Es ist besonders nährstoffreich und enthält unter anderem viele Vitamine des B-Komplexes, Vitamin E und Carotinoide sowie Mineralstoffe und Spurenelemente. Die vielen wertvollen Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass die Bienenkönigin besonders groß und langlebig wird. Vitamin E trägt dazu bei die Zellen vor freien Radikalen zu schützen.

Gelee Royale oder auch Weiselfuttersaft oder Königinenfuttersaft genannt, ist der Futtersaft mit dem die Bienen ihre Königin aufziehen u. ein Leben lang füttern. Gelee Royale steht ausschließlich der Königin ihr ganzes Leben lang zur Verfügung. Diese erreicht aufgrund der Zusammensetzung(Eiweiß, Vitamine, Mineralien, Kohlenhydrate) innerhalb von 5 Tagen das 800fache Ihres Gewichts u. ihre Lebenspanne ist etwa 60x länger als die Ihrer Artgenossinnen, welche nur die ersten drei Lebenstage Gelee Royale erhalten. Aber auch der Mensch hat schon lange den Wert dieses einzigartigen Elexiers erkannt. Sowohl Griechen als auch Römer kannten Gelee Royale bereits u. auch verschiedene Indianderstämme wußten es zu schätzen. Aber auch in der chinesischen Medizin wird Gelee Royale gerne verwendet.